Tonis BBQ Team
Tonis BBQ Team

                                                                       website security

 

 

 

 

 Hallo und Willkommen auf unsere Seite

Wir freuen uns das sie sich für uns Interessieren.

Hier erfahren alles über:

Unser Team

BBQ und Grill

Grillarten

Smoker und Kugelgrill

Unsere Ziele

 

 

 

Grillen kann Köstliches hervorbringen – die fettig-kohlrabenschwarze Realität sieht aber oftmals anders aus.

 

Beim häufigsten deutschen Grillen, auf wackeligen Tankstellen-Geräten, wird das Grillgut immer zwischen Verkohlung und Bierüberschwemmung hin- und hergefoltert.

Rostbratwürstchen sind wohl auch deshalb in Deutschland so erfolgreich, weil ihr anspruchsloses Wesen und ihre dünne Walzenform die hiesigen Grillkünste so tapfer erdulden lässt.

Und weil diese Rostbratwürstchen-Griller ständig Bier trinken, hängen sie dem fanatischen Irrglauben an, das Grillgut wolle auch ständig darin ertränkt werden. Aber das stoppt nur den Karamellisierungsprozess, und durch das ungenaue „Draufsprühen“ (eigentlich aus der Formel 1 bekannt), auch nur an manchen, fleckigen Stellen…

Liebe deutsche Griller, trinkt das Bier, solange es kalt ist, und wünscht Ihr Bier im Essen: Kocht Euch doch eine Soße…

 

„Zitat aus Welt Online“

 

 

Worauf kommt es beim Grillen eigentlich an? 

„Grundsätzlich: zwei stabile Temperaturzonen, Hartholzeierbriketts und vor allem die Absicht, mit Freunden im Garten in aller Ruhe ein Mahl einzunehmen.“

 

Daher benutzen wir verschiedene Grills um jedes Grillgut optimal zu grillen.

direkt (Grillen) 160 – 300 Grad

Diese Methode eignet sich für Steaks, Hamburger, Koteletts und andere Speisen mit kurzer Garzeit (bis zu 25 Minuten).

indirekt (Barbecue) 160 - 200 Grad

zum Beispiel für Braten, Rippchen, ganze Hähnchen, Truthähne, andere große Stücke Fleisch oder Fischfilets.
Je nach Größe und Temperatur von 2-5 Stunden

Barbecuen (90 - 160 Grad)

Kein Austrocknen, kein Fettbrand und kein Wenden des Grillgutes mehr nötig, mit viel Geschmack und enorm saftig.
Garzeiten von 3+n Stunden.

Räuchern/Smoken (60 - 90 Grad)

Die Glut wird gleich wie beim Barbecuen eingesetzt, nur werden dabei alle Lüftungsklappen geschlossen und es entsteht eine starke Rauchentwicklung. Mit der Auswahl der Holzsorte kann man die Rauchintensität und die Geschmacksrichtung bestimmen. Ein passender Smoker macht sich immer gut im Garten.
Hier braucht man Geduld. Bis zu 24 Stunden Garzeit.

 

Tonis BBQ Team

Antonius Lepper